App Logo

Unverheiratete Paare / Sorgerecht

Bei nicht verheirateten Elternteilen steht das Sorgerecht der Mutter allein zu. Soll die elterliche Sorge gemeinsam ausgeübt werden, kann dies bereits in der Schwangerschaft (und jederzeit nach der Geburt) bei einem Jugendamt erklärt werden. Hierzu ist vorab eine Vaterschaftsanerkennung notwendig, die sowohl bei einem Standesamt oder einem Jugendamt beurkundet werden kann. Der Nachnamen des Kindes kann dann im örtlichen Standesamt oder dem Standesamt des Geburtsortes des Kindes von den Eltern festgelegt werden.

 

Negativbescheinigung als Nachweis über die alleinige elterliche Sorge
Mütter von nicht in einer Ehe geborenen Kindern, die die alleinige elterliche Sorge ausüben, müssen das immer wieder z.B. gegenüber Banken und Behörden nachweisen. Hierzu ist dann eine sog. „Negativbescheinigung“ vorzulegen, die bescheinigt, dass kein gemeinsames Sorgerecht vorliegt. Sie kann beim Jugendamt des Wohnortes beantragt werden.

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.